top of page

Musikcamp 2023

Ein weiteres Musikcamp ist schon wieder vorbei. Dieses Jahr waren wir mit 20 Teilnehmern voll ausgebucht. In der Woche vom 14. – 18. August veranstalteten wir unser Musikcamp mit vielen spannenden Aktivitäten rund um die Musik.

Der Montag startete mit dem Kennenlernen der anderen Teilnehmer und einer Schlagzeugvorstellung. Dabei wurde das Camp in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine bekam einen Einblick in die Welt der Schlag- und Rhythmusinstrumente von Brigitta Weiss, während die andere auf einer Planen-Wasserrutsche eine gute Abkühlung bei der großen Hitze hatten.


Am zweiten Tag legten wir den Fokus voll auf das Proben für die Abschlussaufführung. Drei der Teilnehmer hatten im Voraus mit uns eine musikalische Geschichte vorbereitet. Dabei leiteten sie die anderen Kinder an und studierten es mit Ihnen ein. Außerdem wahren Manuela Danner und Stefanie Meier da und haben einen eigens komponierten Musikcamp Song geprobt.


Für den Mittwoch war ein Ausflug ins Haus der Sinne nach Grafenhausen angesetzt. Der Busfahrer Urban brachte uns zuverlässig hin. Nach einer kurzen Einführung durch die Leiterin des Hauses, konnten die Kinder in kleinen Gruppen selbst zu Sinnen-Entdeckern werden. Anschließend fuhren wir in die nahegelegene Tannenmühle um dort zu Vespern. Anschließend konnten die Teilnehmer mit den dortigen Tieren und dem großen Spielplatz die restliche Zeit nutzen.



Am Donnerstag ging es auf den Golfplatz Rheinblick nach Nack. Mit den beiden Golflehrern konnten die Kinder den Sport in zwei Gruppen ausprobieren. Die eine Gruppe ging zuerst auf die driving range. Dort übt man das weite Schlagen von Bällen. Der Golfleherer erklärte die unterschiedlichen Schläger und unterstütze die Teilnehmer den Schlag zu verbessern. Anschließend ging es auf das putting green. Dieses ist ähnlich dem Minigolfen. Dort wird das Einlochen des Balls geübt. Anschließend gab es auf der Terrasse Flammkuchen zu essen. Am Nachmittag führten wir eine Instrumentenvorstellung durch. Bei dieser konnten die Kinder alle Vereinsinstrumente ausprobieren. Anschließend mussten die Teilnehmer anhand eines Tones aus dem Instrument erraten, worum es sich handelt.



Der Letzte Tag war nochmal ganz auf das Proben des Abschlussauftrittes ausgelegt. Nach dem Mittagessen wollte einer der Teilnehmer eine Überraschung vorbereiten. Wir Betreuer mussten draußen bleiben. Bei Kaffee und Kuchen führten die Kinder den Musikcampsong und die musikalische Geschichte auf. Anschließend versammelten sich die Kinder nochmal drinnen. Sie baten die beteiligten auf die Bühne. Außerdem holten sie auf die Bühne unsere Betreuer: Adrian, Amelie, Belinda, Brigitt und Mario sowie unsere Köchin Elena. Sie bedankten sich bei uns allen für die coole Woche. Wir danken euch auch. Ihr wahrt eine coole Gruppe.


Commenti


bottom of page